min-height for all

Wo gehört Victoria nun hin?

Wer meint, nach all dem Herumphilosophieren im vorangegangenen Artikel gäbe es nun etwas Handfesteres zu erfahren, sieht sich erneut getäuscht, denn es ist tatsächlich gar nicht so leicht, diese schöne Weiße einzuordnen, da sie auf den ersten Blick gar nirgends hineinpasst. Beobachtet man die Katze durch das gesamte Musical hinweg, so fällt einem zumindest auf, dass sich ihre Wege und die des Mistoffelees des Öfteren kreuzen.

Die häufigen Begegnungen verleiten manchen zu glauben, die zwei seien Geschwister und wurden (nach kühnerer Theorie sogar) von Old Deuteronomy adoptiert, sodass diese eigentlich keine verwandtschaftlichen Verhältnisse zu den Jellicles haben. Andere gehen davon aus, dass gerade diese mehrfachen Kreuzungen innerhalb der Geschichte auf ein Paar hindeuten. Das hieße wohl, dass die zwei nicht uuunbedingt Geschwister sind, für so manchen heißt das aber auch, Mistoffelees ist ein Nachkomme des Macavity. Ein etwas konservativerer Tipp ist, das Geschwisterpaar als Nachkommen Jellylorums und Skimbleshanks/Bustopher Jones zu verstehen.

Liebespaar oder Geschwister?

Ich halte es hier mit dem Geschwisterpaar als Nachkommen von Griddlebone und Old Deuteronomy. Ja, der hat gesessen, nicht wahr? Die Adoptionstheorie finde ich ziemlich unpassend, da Victoria und Mistoffelees in Gestalt und Wesen geradezu der Inbegriff dessen sind, was das Lied der Jellicles als solche beschreibt. Wie könnten also die jellicleligsten Katzen des Rudels gar keine gebürtigen Jellicles sein?
Als Paar sehe ich die zwei ebenso wenig, was aber nicht allein daran liegt, dass ich den zauberhaften Mistoffelees nicht als Sohn des Superschurken wissen möchte. Die beiden ergäben zwar das Traumpaar schlechthin, jedoch lassen die Interaktionen meines Erachtens nicht genug Rückschluss auf eine Beziehung dieser Art zu.
Wenn man die teils euphorischen Reaktionen auf das Familienoberhaupt quer durch das gesamte Stück verfolgt, dann möchte ich davon ausgehen, dass Old Deuteronomy der Vater der beiden ist. Damit etwas so Magisches und Schönes dabei herauskommt, bedarf es auch des entsprechenden Mutterparts, dem in der Form eigentlich nur Griddlebone gerecht werden kann. Diese passt nicht nur phänotypisch ins Nachkommensbild, sondern verleiht den beiden die spezielle Aura. Und Old Deuteronomy wird seinen Spaß mit der erfahrenen Dame gehabt haben. Ganz sicher.

Aber da vermutlich nicht einmal Andrew Lloyd Webber um das verwandtschaftliche Verhältnis der Victoria weiß, darf hier ein jeder Glauben, was er möchte.

Copyright 2014 by Jen Philpot

Seite wird durchsucht...

Seite wird durchsucht...
 
Suche schließen